lomtafix^s Homepage
  Knatterboot
 
"
Knatterboot




Es sieht zwar nicht schön aus ist es aber.
Der Rumpf besteht aus eine alten Salat verpackung. Der Motor aus einem 5x0,5mm Messingrohr, aus dem Baumarkt, und etwas Aluminiumfolie, aus der Küche.
Das Rohr wurde 1 1/2 mal um eine 25 mm Eisenstange gewickelt. Dieses Stück ist der Verdampfer, in dem das Wasser erhitzt wird. Dann stehen an jeder Seite noch 15 cm Rohr über die so gebogen sind, dass die Enden ins Wasser zeigen.
Wenn man jetzt den Verdampfer erhitzt, verdampft darin das Wasser und es gibt schub nach hinten. Dann wird wieder Wasser eingesaugt und das ganze wiederholt sich.

Hier der Motor ohne Boot:






Diesen Motor am anfang, habe ich auch ins Boot eingebaut.
Es war mein Dritter. Mein Zweiten sieht man bei dem Pannen Teil.
Er hatte einen kleinen Riss, der beim biegen entstanden ist. Ich habe ihn zugelötet.
Als ich den Pop Pop Motor mit Esbit ( Trockenspiritus ) anheitzte, schmolz das Lötzinn und der Verdampfer knickte auseinander.
Später testete ich noch mal mit Esbit und fand heraus, dass Messing bei dieser Hitze extrem weich wird. Und das ist nicht gut. Also nehme ich nur noch Kerzen. Die sind kälter.

Hier noch ein paar Bilder:





Zweiter Motor



Gelöteter Verdampfer

Und hier das Boot:





Manchmal bleibt es leider Stehen. Keine ahnung warum.

Und ein paar Bilder vom Boot:





Der Motor



Der Auspuff








Download:
FLVMP43GP
Download:
FLVMP43GP




Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Synthia Centrone( xueijssloonycodupon.com ), 25.02.2013 um 19:15 (UTC):

You are so awesome! I do not suppose I have read anything like this before. So good to discover another person with a few unique thoughts on this subject matter. Really.. thanks for starting this up. This website is something that is needed on the web, someone with some originality!

Kommentar von Stephany Llarena( xueijssloonycodupon.com ), 23.02.2013 um 20:52 (UTC):

I used to be able to find good info from your blog articles.

Kommentar von Maribeth Zam( xueijssloonycodupon.com ), 22.02.2013 um 14:51 (UTC):

The next time I read a blog, I hope that it won't fail me as much as this particular one. After all, I know it was my choice to read through, however I truly thought you would probably have something helpful to talk about. All I hear is a bunch of crying about something that you can fix if you weren't too busy searching for attention.

Kommentar von Gita Tesmer( xueijssloonycodupon.com ), 21.02.2013 um 18:08 (UTC):

Excellent site you have got here.. It’s difficult to find good quality writing like yours nowadays. I honestly appreciate individuals like you! Take care!!

Kommentar von Brandee Sibounma( xueijssloonycodupon.com ), 13.02.2013 um 11:07 (UTC):

An impressive share! I have just forwarded this onto a coworker who was conducting a little research on this. And he in fact ordered me breakfast because I stumbled upon it for him... lol. So allow me to reword this.... Thank YOU for the meal!! But yeah, thanks for spending some time to talk about this subject here on your blog.

Kommentar von:13.06.2011 um 10:55 (UTC)
lego-technik-nxt
lego-technik-nxt
Offline

richtig liegt es daran, dass das wasser sich in einem kreislauf befindet. es wird also neues kaltes wasser eingesaugt und warmes ausgestoßen. das geschieht in beiden rohren paralell zueinander. da der austritt mit mehr energie (wegen der währme) erfolgt, als das ansaugen gibt es eine forwärtsbewegung . ist die flamme zu heiss läuft der erhitzer (spirale im rohr) heiss und es kann kein wasser nachfließen weil es gleich verdampft. ist die flamme zu kalt kann das wasser garnicht erst stark genug erhitz werden. und wenn doch fließt immer kaltes wasser nach und lässt den motor bocken weil es nicht schnell genug erhitzt werden kann.
ich denke letzteres ist bei mir der fall gewesen. der motor war auch nicht mein bester. habe in der zwischenzeit noch einen gebaut. er wird mit einer spiritusflamme betrieben und läuft auch auf sehr heissen temperaturen sehr gut. daher hat er enorm viel kraft.

Kommentar von Bullet for my Valentine( f-mustangweb.de ), 10.06.2011 um 15:38 (UTC):
@Melissa Scheibler: Letztendlich kann man das ganze auch als ''Experiment'' ansehen, welches nur der Funktion und nicht der Schönheit dient und letztendlich, was will man noch mit der Schönheit? Das einzige, was mir einfallen würde: Rumpf und Deckel bemahlen, Deckel wieder draufsetzen. Braucht man aba eh nicht.
Sehr schönes Boot, gerade der ANtrieb gefällt mir. Das das Boot manchmal stehen bleibt, KÖNNTE vielleicht daran liegen, dass Wasser im Rohr stecken bleibt (wegen engem Rohr) und so kein Dampf mehr austreten kann.
Das wäre meine Theorie.

Kommentar von Melissa Scheibler( Melissa.Scheiblerhotmail.de ), 05.04.2011 um 12:49 (UTC):
sieht scheiße aus



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

 
  Insgesamt waren schon 213748 Besucher (677065 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=